Zum Inhalt springen

Schlagwort: Buchempfehlung

Nachtangst

Inhalt Nachtangst – Das Wesen der Stille

Nacht für Nacht kämpft Emely mit den Dämonen ihrer Kindheit. Vom wahnhaft christlichen Vater jahrelang seelisch misshandelt, kann sie auch als Teenager die widersinnige Angst vor Hexen und Wiedergängern nicht abschütteln, die er in ihr gesät hat. In ihren Träumen erwachen die Wesen der Dunkelheit zum Leben und verzehren sich nach ihrem Blut.

Als ein schwerer Schicksalsschlag die junge Frau gänzlich aus der Bahn wirft, beginnen Vision und Realität zu verschmelzen – bis es kein Entrinnen mehr gibt und Emely sich der Wahrheit stellen muss.

Der Wahrheit über die Angst. Aber vor allem über sich selbst.

Titel: Nachtangst – Das Wesen der Stille / Autor: Emely Dark / Verlag: – / Seiten: 356 / Genre: Thriller/
Teil einer Reihe: Nein

Intensiv, gewaltiger Schreibstil, Potenzial, neutral

Schreib einen Kommentar

Lass sie nicht rein oder doch?

Werbung / Rezensionsexemplar

Titel: Die schwarze Frau / Autor: Simone St. James / Verlag: Goldmann / Seiten: 445 / Genre: Roman /
Teil einer Reihe: Nein

Vermont 1950. Idlewild Hall ist ein Ort für Mädchen, die keinen anderen Platz in der Gesellschaft haben. Abends erzählen sich die Schülerinnen Schauergeschichten von der »schwarzen Mary«. Doch als eines Nachts eine von ihnen unter mysteriösen Umständen ums Leben kommt, wird der Schrecken real. 2014 ist das Internat eine Ruine, aber die Journalistin Fiona Sheridan kann nicht von Idlewild Hall lassen: Hier wurde vor 20 Jahren ihre Schwester ermordet. Als man bei Renovierungsarbeiten eine weitere Mädchenleiche findet, beginnt Fiona zu recherchieren. Dabei rührt sie an dunkle Geheimnisse, die besser für immer verborgen geblieben wären …

Kommentare geschlossen

Herz am langen Zügel

Ich liebe Pferdegeschichten, ich bin ja auch ein Pferdemädchen. Aber selten sehe ich Pferdegeschichten für Erwachsene. Daher ist mir „Herz am langen Zügel“ von Antje Szillat aus dem Knaur Verlag direkt aufgefallen.


Danke an den Verlag der mir das eBook als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Kommentare geschlossen