Zum Inhalt springen

Für immer und einen Herzschalg

Ich habe das Buch „Für immer und ein Herzschlag“ Zufällig bei NetGalley entdeckt. Denn der Klappentext hörte sich sehr interessant an und nach einer vorhersehbaren Geschichte. Was ein leichten Lesegenuss verspricht, obwohl das Thema Herztransplantation und Tod nicht einfach sind. Ich erwarte nun nicht sehr viel und daher gehe von einer recht oberflächlichen Geschichte aus.

Hier handelt es sich um ein Rezensionsexemplar, was jedoch meine persönliche Meinung nicht beeinflusst.

Was für eine Geschichte. Jonny und Mia, zwei junge Menschen, die gerade dabei sind ihren Platz im Leben zu finden. Jonny braucht ein neues Herz, um weiter leben zu können, was nicht sehr einfach ist. Nia, steht im Schatten ihres Bruders und das obwohl er nicht mehr da ist und sie ihn vermisst.

Ich habe nicht mit großen Gefühlen gerechnet. Jedoch flossen direkt im zweiten Kapitel die Tränen. Weil Autorin Tamsyn Murray schafft es mit kurzen Sätzen und der Sprache eines jungen Menschen eine Wohlfühlatmosphäre zu schaffen. Man hat sehr schnell die Welt, in der sich die beiden Charaktere befinden vor Augen, denn dies ist der guten Recherche der Autorin zu verdanken ist. Man merkt das sie Gefühle von sich selbst verarbeitet,und aber auch Wörter und die Art wie Pfleger in einem Krankenhaus damit umgehen mit eingebunden hat.

„Mein Name ist Jonny Webb und ich bin ein Roboter“
(Position 27)

Jedoch hat mich ein wenig gestört wie Jonny zu Nia findet. Denn es war für mich pures Glück. Denn denke das es nicht so einfach ist jemanden Ausfindig zu machen von dem man das Organ hat. Es störte mich aber nicht so sehr beim Lesen, denn das brauchte die Geschichte einfach. Allerdings wünschte ich mir einfach für beide ganz viel Glück.

„Für immer und ein Herzschlag“ von Tamsyn Murra ist eine wundervolle Geschichte darüber wie nah der Tod doch am Leben liegt. Mit viel Gefühl erzählt und gut recherchiert.
Eine klare Leseempfehlung.

Titel: Für immer und ein Herzschlag / Autor: Tamsyn Murray / Verlag: Planet! / Erschienen: 17.07.2018 / Seiten: 368 / Genre: All Age /
Teil einer Reihe: Nein

Eine Liebesgeschichte, so leicht erzählt wie „Ein ganzes halbes Jahr“.

Jonny hat einen Herzfehler und ihm läuft die Zeit davon. Nia hat gerade ihren Zwillingsbruder bei einem tragischen Unfall verloren. Als sich die Wege der beiden kreuzen, ist Jonny nach einer Herz-Transplantation schon wieder auf dem Weg der Besserung – aber auf der verzweifelten Suche nach Informationen über seinen Spender. Von Nia wollte er eigentlich nur ein bisschen was über ihren Bruder erfahren, dem ursprünglichen Besitzer des Herzens. Was er nicht geplant hatte: sich in sie zu verlieben …

Eine wunderschöne Liebesgeschichte über Mut, Hoffnung und die Unvorhersehbarkeit von Liebe.

©
Cover/ Klappentext: Planet! Verlag
Foto: Sabrina Wohlert

Kommentare sind geschlossen.