[Rezension] Warrior Cats – In die Wildnis

Bildquelle: beltz.de

Titel: Warrior Cats- In der Wildnis 
Autor:  Erin Hunter 
Verlag:   Beltz, J
Erschienen:   13.02.2009
Format:    Taschenbuch
Seiten:      299 Seiten
ISBN:    9783407742155
Preis:  8,95€
Teil einer Reihe:  ja , Saffel 1 Band 1 von 7

>>Folgebände<<

Staffel 1 Warrior Cats …

In die Wildnis
..Feuer und Eis 
…Geheimnis des Waldes 
…Vor dem Sturm
...Gefährliche Spuren 
…Stunde der Finsternis 
…Feuersterns Mission ( Zusatzband ) 

Staffel 2 Warrior Cats ( Die neue Prophezeiung) …

Mitternacht
…Mondschein
…Morgenröte
…Sternenglanz
…Dämmerung
…Sonnenuntergang
…Schicksal des Wolkenclans ( Zusatzband) 

Staffel 3 Warrior Cats ( Die Nacht der Drei)

…Der Geheime Blick 
…Fluss der Finsternis
…Verbannt
…Zeit der Dunkelheit
…Lange Schatten 
…Sonnenaufgang
…Blausterns Prophezeiung ( Zusatzband )

Staffel 4 Warrior Cats ( Zeichen der Sterne ) …

…Der vierte Schüler 
…Fernes Echo 
…Stimmen der Nacht
…Spur des Mondes 
…Der verschollene Krieg
…Die letzte Hoffung 
….Streifensterns Bestimmung ( Zusatzband )

Stafffel 5 Warrior Cats ( Der Ursprung der Clans )…

…Sonnenpfad
…Donnerschlag

>>Inhalt<<

Sammy, eine junge Hauskatze, träumt jede Nacht von Abenteuern im Wald. Als er seine Neugierde nicht mehr zügeln kann schlägt er jegliche Warnung in den Wind und macht sich auf den Weg in den Wald. Dort trifft er auf die dort lebenden Clankatzen und schließt sich denen an. Um bleiben zu können muss er die Ausbildung zu einem Kämpfer meistern und seine Treue zum Clan unter beweis stellen.

>>Meinung<<

>>Cover<<

Das Cover ist sehr schön gemacht. Es ist schon fast schlicht gehalten, aber dennoch sagt es einem schon sehr viel. Besonders gut finde ich, dass eine Katze abgebildet wurde, welche dem Protagonisten ähnelt.

>>Zum Inhalt<<

Eingestiegen wird mit einem Prolog, welcher mir den Einstieg nicht erleichtert hat, da sehr viele außergewöhnliche Namen vorkamen, welche ich erst mal im Clanverzeichnis nachgeschlagen habe- findet man auf den ersten paar Seiten im Buch. Danach ging es jedoch flüssig weiter.  Aber es halte immer wieder der Prolog nach, der für mich noch nichts so ganz verständlich war.

Der Hauptteil hat sich ein wenig gezogen, aber man hat einfach sehr viel erfahren und das muss man auch, denn ich konnte nur so in die Welt der Katzen abtauchen.
Hier und da habe ich ab und zu noch mal ein paar Namen nachschlagen müssen, jedoch betraf dies nicht die wichtigsten Figuren, denn die kannte ich ab da sehr gut.

Positiv in Erinnerung ist mir geblieben, dass der Wald bzw. die Territorien der Clans sehr gut beschrieben wurden. Gibt es aber dennoch Probleme mit der Beschreibung, finde man auf den letzten Seiten eine Karte.

In den Letzten Zügen bis zum Ende, konnte ich das Buch kaum weglegen. Mich hat zwar das Buch schon vorher gepackt, aber ab da wusste ich;  ich brauche den zweiten Band. Es wurde sehr spannend und musste mich hüten Wörter zu überlesen bzw. Quer zu lesen.

Der kleine Cliffhanger am Ende lässt einen mit ein paar Fragen zurück, aber er ist nicht so schlimm wie bei anderen. Aber es steht noch vieles offen und macht einen Neugierig auf den zweiten Band.

>>Figuren<<

Abenterlustig, das Herz am rechten Fleck, einfühlsam, neugierig, schmechtig und wissbegierig; ja so würde ich Sammy beschreiben. Er ist in meinen Augen einfach ein typischer roter Kater.

Im Gegensatz zu Sammy steht Graupfote, welcher für mich ein wenig vertrottelt wirkt, was seine etwas stärkere Statur noch unterstreicht aber dennoch mutig, waghalsig und treu ist. Ein sehr liebenswerter Kater. Daher kann ich Sammy sehr gut verstehen, dass er ihr als Freund wählt.

Rabenpfote ist in dem Trio der ängstliche und ist nicht besonders selbstbewusst.

Es gibt noch weiter tolle Figuren in der Geschichte, zu denen man alle sofort einen Draht hat bzw. man finde auf jeden Fall einen, den man sympathisch findet und im mitfieber kann.

Ich habe mich in die Charektere verliebt, sie wurden sehr gut gewählt und haben einen leichten kindlichen Charm, was aber einem Erwachsenen beim Lesen nicht stört.

>>Schreibstil<<

Die Kapitel sind nicht sehr lang, daher finde ich es auch dem Lesealter (ab 9 Jahren) angemessen. Die Sprache und das Verhalten wurde ganz den Katzen nachempfunden, wo mich immer wieder zum Nachdenken gebracht hat, und ich meine Katze seit dem sehr oft beobachte.

>>Fazit<<

Da ich ja sehr skeptisch war bin ich nun umso bekehrter. Es ist ein super Buch und das nicht nur für Leser ab 9 Jahre. Alle Katzenfreunde würden es lieben und ich liebe es auch.

Ich werde auf jeden Fall die anderen Teile lesen und euch berichten wie es weiter geht.

>>Bewertung<<

5 von 5 Zylindern

 

 

Please follow and like us:
RSS
Follow by Email8
Facebook0
Facebook
Instagram100

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.